Sängerin, Komponistin und Texterin, studierte klassischen Gesang in Wien und Jazzgesang an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten und arbeitete im Rahmen zahlreicher Konzert- und Festivalauftritte, CD- und Radioproduktionen mit Musikern wie Gunter Hampel, Jerry van Rooyen/WDR Bigband, Perry Robinson, Lajos Dudas, Marion Brown u.v.a. zusammen. Ihre große stimmliche Virtuosität und Klangvielfalt verbindet sie mit Ausdrucksintensität und temperamentvoller Bühnenpräsenz. Sie unterrichtet u.a. bei Workshops am Centre Artistique International Roy Hart, Frankreich, und ist Dozentin für Jazzgesang an der Hochschule Osnabrück. Zur Zeit konzertiert Anne Hartkamp vor allem im Duo "Magnolia" mit dem Gitarristen Philipp van Endert sowie in ihrem „Anne Hartkamp Quartet“. www.annehartkamp.de
Anne Hartkamp (Gesang)
Angelika Niescier (Saxophon)
Mehrfache Preisträgerin, gilt als eine der stärksten jungen Musikerpersönlichkeiten. Als Komponistin und hochvirtuose Instrumentalistin umfasst ihr Spektrum interdisziplinäre Großprojekte, Soloprogramme und Auftragskompositionen. Mit ihrem Quartett produzierte sie mehrmals für Rundfunk und TV, die CD "sublim III" für das renommierte enja-Label erhielt den ECHO JAZZ 2010. Tourt im In- und Ausland u.a. Zentralasien, Korea, Polen, Italien, USA, Griechenland, Kroatien, Mexico und Bahrein ... Spielt(e) u.a. mit Joachim Kühn, Steve Swallow, Tyshawn Sorey, Julia Hülsmann, Gerd Dudek, U. Haage ... Durch jahrelange engagierte Unterrichts- und Workshop-Tätigkeiten erfahrene Dozentin. www.angelika-niescier.de
Philipp van Endert (Gitarre)
Gitarrist/Komponist, zählt zu den wichtigen Stimmen in der heutigen, modernen Jazz Szene. Sein energiegeladenes und gleichzeitig auch lyrisches Gitarrenspiel hat ihn bisher mit Jazzgrößen wie Mike Stern, Danny Gottlieb, Kenny Wheeler, Karl Berger, Rick Margitza u.a. zusammen gebracht. Absolvent des renommierten Berklee College of Music (Boston/USA), Tourneen, Festivals und Produktionen in Amerika und Europa. Dozent für Jazz- und E-Gitarre an der  Robert Schumann Hochschule, Düsseldorf. www.pve.de
André Nendza (Bass)
Bassist/Komponist (Studium MuHo Köln), arbeitet mit eigenen Projekten und als Sideman an seiner Vorstellung von gelebter Musik. Zahlreiche Förderpreise, der Gewinn des ECHO JAZZ 2012 in der Rubrik „bester Bassist national“, sowie Rundfunk- und Zeitungsfeatures verdeutlichen seine Präsenz auf der Jazzszene. Nendza arbeitete u.a. mit Dave Liebman, Kenny Wheeler, Rick Margitza, Dominique Pifarély, Charlie Mariano, Zoltan Lantos, Dave Pike, Paolo Fresu Pädagogische Tätigkeit als Musikschullehrer, Leiter des Vorstudium Jazz der OJHS-Köln / Gastdozent u.a. MuHo Frankfurt & Dresden, Jazzschool Edinburgh. www.andre-nendza.de
Christoph Hillmann (Drums)
Schlagzeug, spielt seit Jahren mit nationalen und internationalen Größen der aktuellen Jazzszene und hat in zahllosen Rundfunk-, CD-, Tanz-, Theater- und Hörspielproduktionen mitgewirkt. Er gilt als besonders interaktiver Spieler, der dem Schlagzeug ein ungewöhnlich breites Spektrum von Klängen und Rhythmen entlockt. Sein pädagogischer Background umfasst das Hochschulstudium und etliche Fortbildungen. Er arbeitet neben der Konzerttätigkeit als Workshopdozent in kreativen Musikprojekten mit Kindern, Erwachsenen und Musikstudenten und unterrichtet als Musik- und Hochschullehrer im Hauptfach Jazzschlagzeug. www.christoph-hillmann.de
copyright by jazzemble 2016
Der leider 2012 verstorbene Gitarrist und Pädagoge Heinz-Peter Timmer war der entscheidende Mitinitiator von "jazzemble". Ohne sein Wirken wäre der Kurs niemals zu dem etablierten und erfolgreichen Bestandteil der deutschen Workshop-Landschaft geworden. Wir möchten an dieser Stelle aus Gründen des Respekts und der Erinnerung weiterhin seine Bio und das sehr schöne Video stehen lassen. Gerade letzteres verdeutlicht viel von der feinen Persönlichkeit HPs.
Heinz-Peter Timmer (Gitarre)
studierte klassische Gitarre an der Musikhochschule Köln bei Thomas Müller-Pering. Besuch zahlreicher Meisterkurse u.a. bei Abel Carlevaro, David Russel und José Tomas. Intensive Beschäftigung mit Jazz sowie Studien und Workshops (u.a. Berklee College of Music, Boston) Autor und Mitherausgeber von Gitarrenliteratur, Dozent an der NMKS in Duisburg. Neben Ensembleleitungen und Unterrichtstätigkeiten Solokonzerte, Theatermusik und Mitwirkung in diversen Ensembles.
Gastdozenten früherer Jahre bitte hier klicken
Martin Sasse (Klavier)
gehört seit vielen Jahren zu den aktivsten und bekanntesten Jazzpianisten in Deutschland. Hiervon zeugen CD-Produktionen, Tourneen, Festival- und Fernsehauftritte u.a. mit Peter Bernstein, Vincent Herring, Al Foster Quartett, Brian Lynch, Gary Campbell, Jimmy Cobb, Dick Oatts, New York Voices, Charlie Mariano, Hiram Bullock Band, Roberta Gambarini, Tierney Sutton Quartett, Dennis Mackrel, Philip Catherine, Lee Konitz, Scott Hamilton, Steve Grossman u.v.a. Schon für sein erstes Trio-Album "Here we come" erhielt er beste internationale Kritiken und war in amerikanischen und japanischen Radio-Playlists ganz oben vertreten. Für seine Veröffentlichung „Good Times“ mit „Charlie Mariano“ erhielt er 2010 den „Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik“. 2011 tourte er mit Sting und seinem ”Symphonicity Project“ durch Europa, u. a. Montreux Jazzfestival. 2014 nahm er mit Kengo Nakamura (Wynton Marsalis Band) und Dennis Frehse in Tokio die CD „Rollin’“ für ein japanisches Label auf. 2015 präsentierte er auf einer grossen Europatournee sein neues Album: „Take the „D“- Train“, Martin Sasse Trio feat. Steve Grossman (Nagel-Heyer Records) und spielte im Sommer im New Yorker Jazzclub „Smalls“ mit Peter Bernstein. 2016 erschien der Dokumentarfilm „Blue“ mit Martin Sasse als Protagonist, zu sehen in vielen Konzertmitschnitten. www.martinsasse.de
Foto (von Gerhard Richter)
Christian Kappe (Trompete / Flügelhorn)
spielt in den Bands von u.a. Trilok Gurtu, Barbara Dennerlein, Jasper van’t Hof und bei Bassmati. Stipendiat am Berklee College of Music, USA und den Konservatorien Den Haag / Rotterdam. Mit dem „Bujazzo“/ Peter Herbolzheimer und eigenen Gruppen Tourneen in Europa, Nord-, Südamerika u. Afrika. Meisterkurse bei u.a. Kenny Wheeler, Dave Liebman und Kenny Werner in Banff, Kanada. Gewinner der Int. Jazzwettbewerbe der Niederlande, Deutschlands und Spaniens und des 1.Jazzpreis Ruhr. Kappe unterrichtete u.a. an der Musikhochschule Leipzig und ist an den Universitäten von Osnabrück und Münster tätig. Gewinn verschiedener Wettbewerbe und des WDR Jazzpreises 2016 mit dem Jugendjazzorchester „UniJAZZity“.  TV- und Radioproduktionen für NDR, WDR, MDR, HR, BR, RBB und DLF. Aktuelle CDs: Brenken/Kappe 4tet - More Short Stories. The Mightiest Ever - Now. Christian Kappe & Cru Sauvage mit Burkhard Jasper & Kai Brückner - Volume 1. www.christiankappe.com
Sängerin, Komponistin und Texterin, studierte klassischen Gesang in Wien und Jazzgesang an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten und arbeitete im Rahmen zahlreicher Konzert- und Festivalauftritte, CD- und Radioproduktionen mit Musikern wie Gunter Hampel, Jerry van Rooyen/WDR Bigband, Perry Robinson, Lajos Dudas, Marion Brown u.v.a. zusammen. Ihre große stimmliche Virtuosität und Klangvielfalt verbindet sie mit Ausdrucksintensität und temperamentvoller Bühnenpräsenz. Sie unterrichtet u.a. bei Workshops am Centre Artistique International Roy Hart, Frankreich, und ist Dozentin für Jazzgesang an der Hochschule Osnabrück. Zur Zeit konzertiert Anne Hartkamp vor allem im Duo "Magnolia" mit dem Gitarristen Philipp van Endert sowie in ihrem „Anne Hartkamp Quartet“. www.annehartkamp.de
Anne Hartkamp (Gesang)
Angelika Niescier (Saxophon)
Mehrfache Preisträgerin, gilt als eine der stärksten jungen Musikerpersönlichkeiten. Als Komponistin und hochvirtuose Instrumentalistin umfasst ihr Spektrum interdisziplinäre Großprojekte, Soloprogramme und Auftragskompositionen. Mit ihrem Quartett produzierte sie mehrmals für Rundfunk und TV, die CD "sublim III" für das renommierte enja-Label erhielt den ECHO JAZZ 2010. Tourt im In- und Ausland u.a. Zentralasien, Korea, Polen, Italien, USA, Griechenland, Kroatien, Mexico und Bahrein ... Spielt(e) u.a. mit Joachim Kühn, Steve Swallow, Tyshawn Sorey, Julia Hülsmann, Gerd Dudek, U. Haage ... Durch jahrelange engagierte Unterrichts- und Workshop-Tätigkeiten erfahrene Dozentin. www.angelika-niescier.de
Philipp van Endert (Gitarre)
Gitarrist/Komponist, zählt zu den wichtigen Stimmen in der heutigen, modernen Jazz Szene. Sein energiegeladenes und gleichzeitig auch lyrisches Gitarrenspiel hat ihn bisher mit Jazzgrößen wie Mike Stern, Danny Gottlieb, Kenny Wheeler, Karl Berger, Rick Margitza u.a. zusammen gebracht. Absolvent des renommierten Berklee College of Music (Boston/USA), Tourneen, Festivals und Produktionen in Amerika und Europa. Dozent für Jazz- und E-Gitarre an der  Robert Schumann Hochschule, Düsseldorf. www.pve.de
André Nendza (Bass)
Bassist/Komponist (Studium MuHo Köln), arbeitet mit eigenen Projekten und als Sideman an seiner Vorstellung von gelebter Musik. Zahlreiche Förderpreise, der Gewinn des ECHO JAZZ 2012 in der Rubrik „bester Bassist national“, sowie Rundfunk- und Zeitungsfeatures verdeutlichen seine Präsenz auf der Jazzszene. Nendza arbeitete u.a. mit Dave Liebman, Kenny Wheeler, Rick Margitza, Dominique Pifarély, Charlie Mariano, Zoltan Lantos, Dave Pike, Paolo Fresu Pädagogische Tätigkeit als Musikschullehrer, Leiter des Vorstudium Jazz der OJHS-Köln / Gastdozent u.a. MuHo Frankfurt & Dresden, Jazzschool Edinburgh. www.andre-nendza.de
Christoph Hillmann (Drums)
Schlagzeug, spielt seit Jahren mit nationalen und internationalen Größen der aktuellen Jazzszene und hat in zahllosen Rundfunk-, CD-, Tanz-, Theater- und Hörspielproduktionen mitgewirkt. Er gilt als besonders interaktiver Spieler, der dem Schlagzeug ein ungewöhnlich breites Spektrum von Klängen und Rhythmen entlockt. Sein pädagogischer Background umfasst das Hochschulstudium und etliche Fortbildungen. Er arbeitet neben der Konzerttätigkeit als Workshopdozent in kreativen Musikprojekten mit Kindern, Erwachsenen und Musikstudenten und unterrichtet als Musik- und Hochschullehrer im Hauptfach Jazzschlagzeug. www.christoph-hillmann.de
Der leider 2012 verstorbene Gitarrist und Pädagoge Heinz-Peter Timmer war der entscheidende Mitinitiator von "jazzemble". Ohne sein Wirken wäre der Kurs niemals zu dem etablierten und erfolgreichen Bestandteil der deutschen Workshop-Landschaft geworden. Wir möchten an dieser Stelle aus Gründen des Respekts und der Erinnerung weiterhin seine Bio und das sehr schöne Video stehen lassen. Gerade letzteres verdeutlicht viel von der feinen Persönlichkeit HPs.
Heinz-Peter Timmer (Gitarre)
studierte klassische Gitarre an der Musikhochschule Köln bei Thomas Müller-Pering. Besuch zahlreicher Meisterkurse u.a. bei Abel Carlevaro, David Russel und José Tomas. Intensive Beschäftigung mit Jazz sowie Studien und Workshops (u.a. Berklee College of Music, Boston) Autor und Mitherausgeber von Gitarrenliteratur, Dozent an der NMKS in Duisburg. Neben Ensembleleitungen und Unterrichtstätigkeiten Solokonzerte, Theatermusik und Mitwirkung in diversen Ensembles.
copyright by jazzemble 2016
Gastdozenten früherer Jahre bitte hier klicken
Martin Sasse (Klavier)
gehört seit vielen Jahren zu den aktivsten und bekanntesten Jazzpianisten in Deutschland. Hiervon zeugen CD-Produktionen, Tourneen, Festival- und Fernsehauftritte u.a. mit Peter Bernstein, Vincent Herring, Al Foster Quartett, Brian Lynch, Gary Campbell, Jimmy Cobb, Dick Oatts, New York Voices, Charlie Mariano, Hiram Bullock Band, Roberta Gambarini, Tierney Sutton Quartett, Dennis Mackrel, Philip Catherine, Lee Konitz, Scott Hamilton, Steve Grossman u.v.a. Schon für sein erstes Trio-Album "Here we come" erhielt er beste internationale Kritiken und war in amerikanischen und japanischen Radio-Playlists ganz oben vertreten. Für seine Veröffentlichung „Good Times“ mit „Charlie Mariano“ erhielt er 2010 den „Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik“. 2011 tourte er mit Sting und seinem ”Symphonicity Project“ durch Europa, u. a. Montreux Jazzfestival. 2014 nahm er mit Kengo Nakamura (Wynton Marsalis Band) und Dennis Frehse in Tokio die CD „Rollin’“ für ein japanisches Label auf. 2015 präsentierte er auf einer grossen Europatournee sein neues Album: „Take the „D“- Train“, Martin Sasse Trio feat. Steve Grossman (Nagel-Heyer Records) und spielte im Sommer im New Yorker Jazzclub „Smalls“ mit Peter Bernstein. 2016 erschien der Dokumentarfilm „Blue“ mit Martin Sasse als Protagonist, zu sehen in vielen Konzertmitschnitten. www.martinsasse.de
Foto (von Gerhard Richter)
Christian Kappe (Trompete / Flügelhorn)
spielt in den Bands von u.a. Trilok Gurtu, Barbara Dennerlein, Jasper van’t Hof und bei Bassmati. Stipendiat am Berklee College of Music, USA und den Konservatorien Den Haag / Rotterdam. Mit dem „Bujazzo“/ Peter Herbolzheimer und eigenen Gruppen Tourneen in Europa, Nord-, Südamerika u. Afrika. Meisterkurse bei u.a. Kenny Wheeler, Dave Liebman und Kenny Werner in Banff, Kanada. Gewinner der Int. Jazzwettbewerbe der Niederlande, Deutschlands und Spaniens und des 1.Jazzpreis Ruhr. Kappe unterrichtete u.a. an der Musikhochschule Leipzig und ist an den Universitäten von Osnabrück und Münster tätig. Gewinn verschiedener Wettbewerbe und des WDR Jazzpreises 2016 mit dem Jugendjazzorchester „UniJAZZity“.  TV- und Radioproduktionen für NDR, WDR, MDR, HR, BR, RBB und DLF. Aktuelle CDs: Brenken/Kappe 4tet - More Short Stories. The Mightiest Ever - Now. Christian Kappe & Cru Sauvage mit Burkhard Jasper & Kai Brückner - Volume 1. www.christiankappe.com